Rückblick

Nachruf zum Tod von Dieter Horchler

Unser Gründer und 1. Vorsitzender des Billbrookkreises, Baumeister Dieter Horchler, ist am 26. November 2017 im Alter von 81 Jahren an den Folgen einer kurzen und schweren Erkrankung in Hamburg verstorben.

Dieter Horchler hat vor 20 Jahren den Billbrookkreis ins Leben gerufen mit dem Ziel, unternehmerische Nachbarschaft mit Leben zu füllen und Kontakte zu fördern. Daraus ist ein besonderer Verein entstanden, der im Sinne des Wirtschaftsstandortes ein Schwergewicht gegenüber Senat, Behörden und Entscheidungsträgern ist. So gelang es Dieter Horchler immer wieder, positive Akzente für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes zu setzen.

Die 1934 von seinem Vater gegründete Baufirma Adolf Horchler, Hoch-, Tief- und Stahlbetonbau, in Billbrook, war sein erster Arbeitgeber und Lehrherr. Nach dem Abitur absolvierte er dort von 1956 bis 1958 seine Maurerlehre. Im Dezember 1963 erhielt er das Diplom des Diplom-Ingenieurs für das Bauingenieurwesen der Technischen Hochschule Braunschweig und trat in das Unternehmen seines Vaters ein, das er später erfolgreich weiterführte. Nach bestandener Prüfung trug er den Titel Baumeister. Die Berufsbezeichnung „Baumeister" durfte nur führen, wer die Baumeisterprüfung oder die Abschlussprüfung einer deutschen technischen Hochschule im Hoch- oder Tiefbaufach bestanden hatte. Als Jungunternehmer engagierte er sich in der Hamburger Bauinnung und wurde 1981 zum Obermeister gewählt.  Die Hamburger Handwerker wählten ihn 1989 zum Präsidenten der Handwerkskammer Hamburg. Dadurch war er zuständig für über 15.000 Handwerksbetriebe, deren Meister und Mitarbeiter.

Dieter Horchler war auch das: Ein Mensch mit hohem ehrenamtlichen Engagement für die Hamburger Wirtschaft und Kultur. Dafür erhielt er das Verdienstkreuz am Bande und das Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Er unterstützte unter anderem das Hospiz Leuchtfeuer. Zudem gehörte er dem Präsidium der Jakobus-Gesellschaft und dem Kuratorium der Stiftung Denkmalpflege an und war Vorsitzender des Kuratoriums zur Verleihung der Konrad-Zuse-Medaille des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes.

Als gebürtiger Hamburger war er von klein auf ein großer HSV-Fan. Als Zehnjähriger hatte er durch seinen Vater erste Kontakte zum HSV, dem er mit 14 Jahren als Mitglied beitrat. Seine Fußballkarriere währte sechs erfolgreiche Jahre. Ehrenamtlich engagierte er sich beim HSV sechs Jahre als Vorsitzender des Seniorenrats.

Seinen 80. Geburtstag hatte er am 6. November 2016 mit vielen Wegbegleitern im Großen Saal der Handwerkskammer Hamburg gefeiert. Dieter Horchler kann auf ein vielseitiges, facettenreiches und vor allem erfülltes Leben zurückblicken. Er hinterlässt seine Familie mit drei Töchter, sechs Enkel und einen Urenkel und seine Lebensgefährtin.

Seine großen Verdienste um den Wirtschaftsstandort Billbrook/Rothenburgsort werden wir in Ehren halten und in seinem Sinne weiterführen.

Der Vorstand des Billbrookkreis e.V.


der billbrooker – Die Jubiläumsausgabe

20 Jahre Billbrookkreis

Gemeinsamkeit macht stark!
Ein Statement von dem Gründer Dieter Horchler

Zum Beitrag  ›››

Weitere Inhalte

So sieht es aus! Billbrook 2040  ›››

1997: Ereignisreich  ›››

Billbrooker Unternehmer und Weggefährten gratulieren  ›››

Billbrook in Zahlen  ›››

 

der billbrooker 02/2017

An den Wolken kratzen

Die Hansestadt möchte mit einem aufragenden Projekt einen eindrucksvollen Schluss- und Höhepunkt und zudem ein architektonisches Zeichen in der HafenCity setzen.

Zum Beitrag  ›››

Weitere Inhalte

Kunst trifft Kreis  ›››

Gewerbeimmobilien Hamburg Ost  ›››

Billbrooker Billboard  ›››

 


Rückblick

Breitband in Billbrook: Abgehängt oder angeschlossen?

Am 17. November 2017 fand eine Informationsveranstaltung der Handelskammer Hamburg, dem Billbrookkreis e.V. sowie dem Kompetenzzentrum des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur statt zu den Themen

• Breitbandversorgung in Hamburg - Situation, Zufriedenheit und Perspektive,
• aktuelle Ausbauaktivitäten der Netzbetreiber und
• Potentiale der Breitbandnutzung.

Zur Pressemeldung


Rückblick

85. Treffen des Billbrookkreises e.V. 
am Dienstag, 7. November 2017
in der "Fabrik der Künste"

Das dritte Jubiläumstreffen -20 Jahre Billbrookkreis- fand in der "Fabrik der Künste" mit einem Kurzvortrag sowie einem Mittagsimbiss statt. Vor Ort läuft aktuell die Ausstellung des Malers Christopher Lempfuhl.


News

Engel & Völkers Commercial
Marktreport 1/2017, Hamburg

Solider Jahresauftakt und starke Umsätze in östlichen Lagen
 
Auf dem Hamburger Markt für Industrie- und Logistikflächen wurde im ersten Halbjahr 2017 ein Flächenumsatz von 235.000 m² generiert (1. Hj. 2016: 255.000 m²). Die Nachfrage war dabei ähnlich agil wie im Vorjahreszeitraum, traf in den vergangenen sechs Monaten jedoch nicht auf ein entsprechendes Angebot.

Die Verteilung der Verträge nach Größenklassen unterstreicht die aktuell breite Nachfragebasis auf dem Hamburger Markt: So wurden 79 % aller Abschlusse in der Kategorie bis 5.000 m² getätigt. Insgesamt sind im ersten Halbjahr sieben Verträge in der Größenkategorie über 5.000 m² abgeschlossen worden. Die größte Transaktion entfiel dabei auf das „Umland Ost“. Hier mietet die mittelständische Spedition APEX GmbH rund
17.500 m² Lagerfläche in Glinde an. Lesen Sie mehr....

 

 


News

Realogis Gruppe

Personalie
Hamburg, 7. Dezember 2017 - Jörg Lojewski (43) wurde mit Wirkung zum 1. Dezember 2017 zum Geschäftsführer der Realogis Immobilien Hamburg GmbH, einer Niederlassung der auf Logistik- und Industrieimmobilien sowie Gewerbeparks spezialisierten Beratungsgruppe, ernannt. Zuvor hatte der studierte Immobilien-Betriebswirt seit der Gründung des Realogis-Standortes im Jahr 2012 als Abteilungsleiter agiert und das Vertriebsteam erfolgreich geführt. Mit der Berufung von Jörg Lojewski erweitert Realogis seine Geschäftsführung am Standort Hamburg, der seit 2012 Adrian Zellner allein vorstand.

Realogis veröffentlicht Marktbericht für die Vermietung von Logistikimmobilien- und Industrieflächen im Großraum Hamburg für das Jahr 2016
Hamburg, 17. Januar 2017 – Mit einem Plus von 13% gegenüber dem Vorjahr überschreitet der Hamburger Logistikmarkt erstmals nach fünf Jahren wieder die 600.000 qm-Marke. Zu diesem Ergebnis kommt Realogis – das führende deutsche Beratungsunternehmen für Logistikimmobilien, Industrieimmobilien und Gewerbeparks mit untergeordneten Büroflächen – in seinem aktuellen Marktbericht für die Metropolregion Hamburg. Wie die Analyse zeigt, wurden 2016 von allen Marktteilnehmer 610.000 qm Logistikfläche umgesetzt (2015: 540.000 qm).  
weiter  >>>


Viel los im Quartier

Veränderungen stehen an. Da kommen Ansässige vor lauter Baustellen kaum dahinter, was sich gerade wo verändert und warum. der billbrooker wird daher zukünftig darüber berichten, was sich unter anderem im Rahmen des Handlungskonzepts tut und die geplanten Maßnahmen auf der Karte verorten.

Top